Wichtige Begriffe zu Server und Hosting in China

Gepostet von Christian Blessing, zuletzt bearbeitet von Christian Blessing an 18 Juli 2019 17:33

Content Delivery Network (CDN)

Ein Content Delivery Network ist ein Netzwerk aus mehreren geographisch verteilten und verbundenen Servern. Dieser Verbund hilft bei einer Anfrage eines Nutzers, diesem eben den für ihn optimalen Server anhand bestimmter Kennzahlen (wie den Standort des Nutzers, die Auslastung des Servers oder der Netzwerkverbindung), zuzuweisen, welcher dann die Anfrage bearbeitet. Einige CDNs besitzen auch Server in China, wodurch es diesen möglich ist auch Webseiten in China performant ausliefern zu können – aufgrund erhöhter Komplexität sind solche CDN-Lösungen in China allerdings recht teuer. Als preiswerte Alternativen mit nahezu identischer Performance in China stehen spezielle Proxy-Lösungen zur Verfügung, wie beispielsweise die Proxy-Cache-Lösung von WEBER.cloud China.

Golden Shield Project (Projekt Goldener Schild)

Das "Golden Shield Project" ist eines der wichtigen "goldenen" Projekte des chinesischen Staates. Das "Golden Shield Project" soll den Sicherheitsbehörden Möglichkeiten geben, die öffentlichen Kommunikationsnetzwerke sowie die Computer Informationssysteme zu überwachen, um bei Sicherheitsverstößen entsprechend reagieren zu können. Das Projekt startete 1999 mit der ersten Phase. In dieser lag der Fokus primär im Aufbau der Informations- und Kommunikationsnetzwerke sowie den entsprechenden Datenbanken. Diese Phase wurde nach 3 Jahren, im Jahr 2002, abgeschlossen. In der darauffolgenden zweiten Phase, welche nochmals 2 Jahre in Anspruch nahm, wurden vor allem Verbesserungen an den bestehenden Systemen vorgenommen.

Der Begriff "Golden Shield Project" wird häufig als Synonym für den Begriff "Great Firewall of China" verwendet, was allerdings nicht korrekt ist. So ist die "Great Firewall of China" zwar ein Teil des "Golden Shield Project", letzteres umfasst aber eben neben der Kontrolle des ausländischen Internetverkehrs auch die Kontrolle von inländischen Handlungen über Kommunikationsnetzwerke. Als Folge dieser erhöhten Überwachung von Sicherheitsverstößen müssen beispielsweise mittlerweile auch die Kunden von chinesischen Internetcafés vor Nutzung ihren Personalausweis hinterlegen. Sollten dann während der Nutzung Sicherheitsverstöße auftreten, kann der Besitzer des Internetcafés die Daten der jeweiligen Person der Polizei zur Verfügung stellen.

Great Firewall of China

Als Teil des "Golden Shield Project" stellt die "Great Firewall of China" ein wichtiges Instrument des chinesischen Staates dar, um insbesondere sämtliche Internetkommunikation, welche über die Ländergrenzen Chinas läuft, zu analysieren. Die Datenpakete werden dabei anhand bestimmter Kriterien überprüft und, je nach Ergebnis der Prüfung, weitergeleitet oder abgewiesen. Diese Überprüfung kostet natürlich Zeit, weshalb die "Great Firewall of China" den Hauptgrund dafür darstellt, warum alle westlichen Webseiten, welche nicht speziell für China optimierte Lösungen verwenden, in China sehr langsam oder gar nicht (Timeout) laden.

ICP Lizenz 

Die ICP Lizenz (Internet Content Provider License) muss beim chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) beantragt werden, um auf einem Server in China ein Hosting für eine Website betreiben zu dürfen. Dabei unterteilt sich die ICP Zertifizierung in zwei Bereiche: die erste Stufe bildet das "ICP Filing", mit welchem nach Erhalt eine rein informelle Webseite betrieben werden darf. Das ICP Filing kann zusätzlich, in der zweiten Stufe, um die kommerzielle ICP Lizenz (welche vor allem für Online-Shops und sonstige E-Commerce-Seiten benötigt wird) erweitert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem entsprechenden Artikel zur ICP Lizenz.

Ministry of Industry and Information Technology (MIIT)

Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie ist eine chinesische Behörde, welche unter anderem für die Regulation und die Entwicklung des Internets und von Informationsgütern verantwortlich ist. Daher fällt auch die Vergabe der ICP Lizenz in den Aufgabenbereich dieser Behörde.

PSB Filing

Nach der ICP Lizenzierung muss noch das sogenannte PSB Filing beim Büro für öffentliche Sicherheit (Public Security Bureau, kurz: PSB) durchgeführt werden. Erst das PSB erteilt nach einer weiteren Überprüfung die Erlaubnis die ICP Lizenz offiziell nutzen zu dürfen. Nähere Informationen zur Durchführung des PSB Filings können Sie in unserem Artikel zum PSB Filing nachlesen.

(1 Stimme(n))
Hilfreich
Nicht hilfreich

Kommentare (0)
Neuen Kommentar posten
 
 
Vollständiger Name:
E-Mail:
Kommentare:
CAPTCHA Überprüfung 
 
Bitte geben Sie den Text, den Sie im Bild sehen, in das Textfeld unten ein (wir nutzen dies, um automatisierte Beiträge zu verhindern).

© Copyright Weber eBusiness Services GmbH · Anschrift & Impressum